Rhabarber-Kuchen mit Allgäuer Büble

0
833

So, jetzt hab ich mich auch ans Backen getraut. Das wichtigst dafür ist, dass man dafür ein gutes Gefühl braucht. Ist wie beim Grill. Mit dem Entzünden der Kohle macht es Plopp. Grillen ohne Bier ist einfach nur halb so schön. Warum sollte das beim Backen also anderst sein?

Gesagt, getan. Die 200g Mehl sind in der Schüssel und ich hab mein Büble in der Hand. So lässt sich der Mürbteig gleich viel besser kneten. Für den Teig braucht ihr:

  • 200 g Mehl
  • 100 g Margarine(Halbfett)
  • 75 g Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 3 Eigelb

Das kommt alles in eine Schüssel und wird so lange geknetet, bis es halbwegs wie ein Teig aussieht.


Während dessen könnt ihr jetzt den Rhabareber (ca. 500g) waschen und schälen ä. Dafür einfach die Enden abschneiden und die Schale mit nem Messer wie ne feine Haut abziehen. 
Anschließend wird der Rhabarber klein geschnitten und mit 5-6 Eßlöffel Zucker überstreut. Dadurch verliert er mit der Zeit Saft. Den Saft könnt ihr auch mit in den Vanillepudding geben. 


Den Vanillepudding macht ihr am besten nach Anleitung auf der Packung. Ihr braucht ca. 300ml. Am Ende wird der Rhabarber mit dem Pudding vermischt. Davor aber bitte den Saft, der noch beim Rhabarber schwimmt wegtun. Sonst wird das ganze zu feucht.


Jetzt müsst ihr den Teig in die Form bringen. Ich knete ihn einfach direkt rein. Gibt sicher auch nen anderen Trick. Aber hey, bin halt ein Mann.


Den Ofen habt ihr schon vorgeheizt auf 180C. Jetzt kommt die Masse in die Form und ab damit für 20 Minuten auf die mittlere Schiene.

Während all dem Stress bitte nicht das Biertrinken vergessen. Wer an offenen Flamme oder in der Nähe einer Wärmequelle arbeitet, sollte stets genügend Flüssigkeit zu sich nehmen.

Jetzt wird es Zeit, das Eiweis mit 100g Puderzucker steif zu schlagen. Ob es wirklich steif ist, seht ihr wenn ihr die Schüssel umdreht. Da sollte nix nach unten fallen oder sich bewegen. 


Sind die 20 Minuten um, verteilt ihr das Eiweis auf dem Kuchen. Jetzt geht er nochmal für 25 Minuten bei nur 160C in den Backofen.


Während der Zeit kann man genüsslich ein Bier trinken und mit der Frau verhandeln, wer das Schlachtfeld aufräumt. Immerhin habt ihr ja nen Kuchen gebacken!

Hier nochmal die Einkaufsliste für Schatzi:

  • 200 g Mehl
  • 100 g Margarine(Halbfett)
  • 75 g Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 300 ml Milch
  • 500 g Rhabarber
  • etwas Zuckerfür den Rhabarber
  • 100 g Puderzucker
  • 3 Eier

Am Ende des Tages sieht der Kuchen hoffentlich ein bissel besser aus als meiner.


Ihr habt auch ein leckeres Rezept oder habt eich bei mindestens zwei Bier aelbst an einen Kuchen getraut? Dann nix wie her mit euren Bildern in den Kommentaren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT