Kräuterbutter quick&easy

0
445

Ob zum Grillen, den Ofenkartofeln oder einfach nur auf ein frisches Brot, Kräuterbutter ist einfach lecker! Und am besten schmeckt sie selbst gemacht. Und dabei ist vieles erlaubt. Aktuell sprießt das Kräuterbeet und es platzt aus allen Nähten. Also nix wie rann an die Kräuterbutter.


Einfach frische Butter aus dem Kühlschrank nehmen, etwas weich werden lassen und mit den anderen Zutaten mit einer Gabel zerdrücken und vermischen. Dabei kommt bei mir folgendes in die Kräuterbutter:

  • Schnittlauch (stimuliert Zellstoffwechsel, wirkt reinigend)
  • Meerzalz
  • Petersilie (reinigt das Blut)
  • Liebstöckel (gegen Magenbeschwerden und Blähungen)
  • Knoblauch (antibakterielle Wirkung)
  • eine Briese Paprika edelsüß

Und weil die Kräuterbutter so lecker ist, kann man auch etwas mehr machen und in einem Eiswürfelbehälter portionieren. So eingefroren, lässt sich die Kräuterbutter schnell und einfach bei bedarf entnehmen.

So darf es auch mal „nur“ ein Vollkornbrot mit Kräuterbutter und einem knackigen Salat mit Himbeerdressing sein.

Was kommt bei euch alles in die Kräuterbutter? Lasst uns in den Kommentaren an euren Rezepten und Bildern teilhaben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT